Deinstutionalisieren: Schlauchdecke

Deinstutionalisieren: Schlauchdecke

Wie kann die institutionelle Erscheinung reduziert werden?

Die Decke (Höhe=3.19m, Breite =2.94m, Länge = 27m) des Gemeinschaftsraumes ist insbesondere aus dem Eingangsbereich in voller Länge sichtbar und wirkt durch gleichmässig hängende Lampen institutionell.

kanbanStatus: '5813'
Problem

Die Sichtachse der Decke ist über 27m unterbrochen und durch die Deckenlampen symmetrisch gegliedert.

Ziel

Die optische Erscheinung des Raumes wird deinstitutionalisiert.

Relevanz

Das Wohlfühlen und die Heimeligkeit soll erhöht werden

Bisherige Lösung:

Ein Vorhang ist in der Mitte des Raumes installiert - wird jedoch nur selten geschlossen

Ressourcen:

Raumteiler unterbrechen und gliedern den Raum auf der unteren Sichtachse

Laborauftrag:

Finden Sie Möglichkeiten, den Raum wohnlicher zu gestalten

Lösungsansätze:


  • Raumteiler
  • Deckenhänger / Kurze Vorhänge
  • Wellenhimmel / Spanndecke in Wellenform
  • Künstlicher Himmel
  • Wellenhimmel / Spanndecke in Wellenform
  • Lichtdecke / Spanndecke beleuchtet
  • Akustikbaffel
  • Erlebnisdecke: Blumenwiese/ Pflanzen
  • Limitationen:
    • Die Gestaltung darf keine Überforderung erzeugen


  • Hängelampen (teils) entfernen oder asymetrisch / ein einer Wellenlinie aufhängen
  • Akustikbaffel
  • Rundbanner / Akzentuierende Leuchten

  • Künstliche Fenster
  • Künstliche Pflanzen/Bäume

  • Künstliche Fenster
  • Virtuelle Himmel

Bisher sind keine Lösungen zugeordnet.

Kriterien (Kommentar):

  • Die Fenster reichen bis (geschätzt 5cm) unter die Decke

Logbuch:

Der Fall wurde nicht weiterverfolgt.