Mischbatterie - Schutz vor Verbrühung

Mischbatterie - Schutz vor Verbrühung

Wie kann ich mich beim Duschen vor Verbrühung schützen?


kanbanStatus: '694'
Problem

Es besteht das Risiko, sich beim Duschen in der Badewanne zu verbrühen.

Ziel

Die Maximaltemperatur wird begrenzt

Relevanz

Erhalt der Autonomie: Die betroffene Person kann ohne Risiko selbständig Duschen.

Bisherige Lösung:

  • Das Duschen findet in Begleitung statt.

Ressourcen:

  • Ist die Dusche in einem Eigentums-Haus?
  • Die Warmwasserbereitung basiert auf Gas - und kommt ohne Solarthermie aus.

Lösungsansätze:

  • Warmwasserbegrenzung auf Durchflussbasis:
    • Vermutlich bereits vorhanden - und ggf. mit etwas handwerklichem Geschick selbst umsetzbar?
    • Nicht bei Durchflusserhitzer/Solarthermie? Denn: die Begrenzung wirkt sich nur auf den Maximalen Durchfluss des Warmwassers aus - und gibt Temperaturschwankungen in der Warmwasserleitung weiter.
  • Ersetzen der Einhebel-Mischbatterie durch einen Thermostat:
    • Ist eine neue Form der Bedienung (Knopf zur Auswahl Dusche/Brause) vorteilhaft?
    • Offene Frage: Kann die Menge des durchfliessenden Wassers (technisch) kontrolliert werden? - Muss sie kontrolliert werden?
  • Verbrühschutz
    • Sperrtaste/"Sicherheitstaste" an der Mischbatterie (übergehbare Warmwasserbegrenzung)
  • Temperaturanzeige
    • Via (digital)-Anzeige: Erfordert kognitives übersetzen von (digitaler) Anzeige in Handlung
    • via Lichtfarbe im Duschkopf : Erfordert kognitives Übersetzen der (farb)-Anzeige in Handlung
Dieser Fall wird noch bearbeitet und hat noch keine verfügbare Daten in diesem Bereich. Schauen Sie gerne wieder vorbei. Bei Impulsen zu diesem Fall schreiben Sie uns gerne an info@wiqqi.de .
Dieser Fall wird noch bearbeitet und hat noch keine verfügbare Daten in diesem Bereich. Schauen Sie gerne wieder vorbei. Bei Impulsen zu diesem Fall schreiben Sie uns gerne an info@wiqqi.de .