Rauchmelder

Rauchmelder

Wie kann ich den Rauchmelder ohne Sturzrisiko quittieren?

Gesucht ist ein Rauchmelder, der [1] per Fernbedienung stummgeschaltet werden kann, um Stürzen vorzubeugen.
Im Normalbetrieb darf [2] keine LED leuchten oder blinken, um den gesunden Schlaf zu erhalten. Bei der Energieversorgung wird eine [3] fest verbaute Batterie bevorzugt, um die Wartung zu erleichtern. [4] Die Option auf eine visuelle und haptische Signalisation ist gewünscht.

kanbanStatus: '696'
Problem

Die Rauchwarnmelder lösen wiederholt unerwünschte Alarme auf, die 20-30 Minuten andauern.

Ziel

Die Rauchmelder werden durch Exemplare mit fernbedienbarer Stummschaltetaste ersetzt.

Relevanz

Quartier: Die akustische Ruhe im Quartier wird gefördert.
Sturzrisiko: Zum Stummschalten von Rauchmeldern muss nicht auf einen Stuhl geklettert werden.
Ernährung: Wer möchte kocht jederzeit - ohne Angst vor unerwünschten Alarmen und muss nicht hungern.

Bisherige Lösung:

1) Beseitigen der unerwünschten Auslösung:

  • Lüften des Raumes
  • Belüften der Rauchkammer durch Fächern mit einer Zeitschrift
2) Deaktivieren des Rauchmelders durch Entfernen der Batterie

Ressourcen:

  • Eine zweiadrige Litze verbindet die bestehenden 2-3 Rauchmelder.
  • Durch dieses Kabel sind die Rauchmelder an der Decke befestigt und können nicht ohne weiteres gelöst werden.
  • Standort ist ein Betreutes Wohnen
  • Die Rauchmelder betreten keine Stummschaltefunktion

Laborauftrag:

Finden Sie Rauchmelder mit fernbedienbarer Stummschaltfunktion

Begründung der Auswahl:

  • Ausgewählt wird der Lösungsansatz des Rauchwarnmelders, weil damit ein Überkopf-Hantieren vermieden werden kann.

Lösungsansätze:

Je früher ein Brand oder dessen Entstehung oder Anbahnung erkannt wird, desto besser kann Feuer vermieden oder das Schadensausmass gering gehalten werden.

Suchbegriffe

Lösungsansätze:

Fernbedienung
- Mit einer Armverlängerung (Besenstiel, Weinflasche, Greifhilfe etc.)
- Mit einer Funkfernbedienung



Lösungen
 

Stummschalten per Fernbedienung

Status-LED 301

Batteriewechsel

Batterie fest verbaut

Haptische Signalisation

Blitz-Signal

Status LED

Stummschaltung

Blinkt alle 45 Sekunden
Nachts aus, Blinkt tagsüber alle 45 sekunden
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
n.a.
gün = betriebsbereit (...)
gün = betriebsbereit (...)

34 Lösungen mit 8 Kriterien | Legende: Ja, Nein, Bedingt

Kriterien (Kommentar):

  • Stummschalttaste: Die Stummschalttaste soll großflächig und mit einer Kuhle versehen sein, damit der Rauchmelder mit einem Besenstiel oder ähnlichem getestet und bedient werden kann.
    • Rauchmelder OHNE Stummschalttaste versprechen, den Alarm zu beenden, sobald die auslösende Ursache beseitigt ist. Dies gilt auch für Störalarme: Wird ein Störalarm durch eine Verunreinigung in der Rauchkammer ausgelöst, bleibt der Alarm bestehen, bis diese Verunreinigung wieder unwirksam ist. Die Verunreinigung kann z.B. mit Druckluftspray entfernt werrden.
    • Ist das Ohr nahe am alarmgebenden Rauchmelder, etwa weil Batterien oder Verunreinigungen entfernt werden, kann das zu (temporären) Hörschädigungen führen.
    • Wird die Batterie entfernt, um den Alarm zu unterbrechen, wird gleichzeitig ein neues Risiko geschaffen: Wenn vergessen wird, die Batterie wieder einzulegen, ist der Rauchmelder dauerhaft außer Funktion.
    • Ein dauerhafter Alarm kann zu Irritationen in der Nachbarschaft und sozialen Spannungen führen.
  • (Funk-)Vernetzung: Die Vernetzung der Rauchmelder soll weiterhin möglich sein.
    • Nutzer im selben Wohnraum mehrgeschossiger Gebäude (z. B. Einfamilienhaus) problematisieren die Funkvernetzung bei Störalarmen (Duschen, Kochen), wenn die gesamte Familie gestört bzw. erschrocken wird.
  • Visuelle/haptische Signalisierung: Eine Möglichkeit zur Signalisierung bei akustischer Entkoppelung (z. B. geschlossene Kopfhörer, Lärmschutz, Menschen mit Höreinschränkungen) soll gegeben ein.
  • Fernbedienung: Ein (Stör-)Alarm soll (z. B. vom Herd aus) in Griffweite stummgeschaltet werden können. So soll – unter der Annahme, dass der Alarm Stress erzeugt – Stürzen vorgebeugt werden.
    • Alternativ können Rauchmelder auch in Reichweite gebracht werden, z.b. mit einem Dreifingergreifer, „Rauchmelderpflücker“, ggf. in Kombination mit einer Magnethalteplatte
    • Es muss geprüft werden, ob die Funkfernbedienung von Rauchmeldern ausschließlich für das Auslösen eines Testalarms dient - oder ob sie auch den Alarm stummschalten kann.
  • Anbindung ans IT-System: Für unterstützende Dienstleistungen soll der Rauchmelder an ein IT-System angeschlossen werden können.
  • Auswechselbare Batterie:
  • Ist die Batterie auswechselbar oder fest verbaut (z.B. 10-Jahres-Batterie mit 5-Jahres-Garantie)? (Welche ökologischen Folgen hat das? Führen etwa Verschmutzungen zu mehr Fehl- und Störalarmen oder nicht erkannten Rauchszenarien?)

Evaluation:

Installiert wurden die fernbedienbaren Rauchmelder Ei650iC von Ei-Electronics in Kombination mit dem Alarm-Controller Ei450 und dem Alarmierungsmodul für Hörgeschädigte Ei170RF.

  • Ich habe beim Testen einer Herdabschaltung einen Rauchalarm ausgelöst und kam so unvorbereitet in die Erstanwendung. Im Stress war ich irritiert, dass die Fernbedienung zunächst alle Nicht vom Rauch betroffenen Melder Stummschaltet und erst danach den Betroffenen.
  • Ein Testen und Erproben hätte diese Irritation vermieden.

Logbuch:

20.03.2022 - Überarbeitung des Falls im neuen WiQQi-Layout. Lösungsansätze werden ergänzt.
13.08.2022 - Überarbeitung des Falls im neuen WiQQi-Layout.